Review: WHILE SHE SLEEPS – Sleeps Society

Sozialkritisch, mehr oder weniger politisch, persönlich. Das sind viele Adjektive die WHILE SHE SLEEPS und ihre Musik beschreiben. So kann man auch das neuste Album “Sleeps Society” sehen, aber selbst die paar Wörter würden dem nicht gerecht werden. Warum? Das ist gar nicht mal so eine einfache Frage.

Das Quintett aus Sheffield ist seit 15 Jahren aktiv in der Metal- und Hardcore Szene und aus so manchen Plattenregalen nicht mehr wegzudenken. Nach dem 2019 erschienenen “So What?” folgt nun Album Nummer fünf. Wie der Name schon sagt, es ist ein Album für und mit den Fans der Briten, denn ohne die wäre das Album gar nicht richtig möglich gewesen. Mit Hilfe von Patreon hat die Band sich ein elf Lieder langes Werk erschaffen.

 

“This Is A Testament Of Who We Are And How We Feel”

Im Vorfeld der Veröffentlichung hat die Gruppe um Lawrence “Loz” Taylor die namensgebende “Sleeps Society” gegründet, in der Fans und Unterstützer Mitglied werden können. Unter anderem das finanzierte das Album und auch alles andere was WHILE SHE SLEEPS brauchen, um die Band zu sein, die sie sind. Gestärkt von den Fans wurde dann auch die Single “Sleeps Society” aufgenommen und veröffentlicht. Zusammen mit “You Are All You Need” und dem Song “Nervous”, welcher Biffy Clyro Frontmann Simon Neill featured, hat die Musikwelt so einen Vorgeschmack auf das Album erhalten.

Die Platte selbst ist wie immer sehr persönlich, textlich wird auf die Welt und dessen Fehler geschaut. So wurde kurzerhand ein Lied mit den Fans aufgenommen. “Call Of The Void (feat. Sleeps Society)” nennt sich das gute Stück und nimmt dem sonst so schnellen Musikstil der Band teilweise das Tempo raus. Während man es gewohnt ist, das WHILE SHE SLEEPS oft mit mehreren Stimmen arbeiten, Sänger Loz Taylor und die Gitarristen Sean Long und Mat Welsh, holt man sich noch mehr Stimmen dazu. Neben den Fans ist auch Seans Freundin Shy Banchérie darauf zu hören. Das Album hat also nicht nur den Titel “Sleeps Society” es IST “Sleeps Society”.

Außer Simon Neill und den Fans hat auch Sum 41 Frontmann “Deryck Whibley” einen Gastauftritt. Bei “No Defeat For The Brave” erlebt man kurzerhand eine Zeitreise in die guten alten 90er Jahre und Ihre punkiger angehauchte Musik.

 

Das Album hat nicht nur den Titel “Sleeps Society” es IST “Sleeps Society”

Im Großen und Ganzen ist das Album dieses Mal, im Gegensatz zum Vorgänger, eher eins, was auf die persönlichen Dinge im Leben anspielt. Vor allem wird in jedem Lied an das Selbstvertrauen, das Selbstbewusstsein und das Akzeptieren der eigenen Fehler appelliert. “You Are All You Need”, Lied Nummer zwei und eben auch eine der Singles ist dafür das perfekte Beispiel.

Was auch ganz deutlich heraussticht ist, dass es WHILE SHE SLEEPS sehr wichtig ist, sagen zu können, was sie denken, dass die Fans sagen können was sie denken und dass jeder so wie er ist akzeptiert ist und auch akzeptiert sein muss. “This is a testament of who we are and how we feel” und “Remember: you are all you need” zwei Sätze aus dem letzten Track des Albums. “DN3 3HT” oder auch “The End”, wenn man es entschlüsselt hat. Eine Danksagung an die Fans, an alle die, die hinter der Band stehen und ein Appell, dass man genau so wie man ist richtig und okay ist.

Das Album ist rundum gelungen, trotz sehr vielen Parallelen zum Sound von ARCHITECTS oder auch BRING ME THE HORIZON, sind WHILE SHE SLEEPS eine eigenständige und starke Band dies mit “Sleeps Society” mal wieder beweisen. Elf Lieder, eine Achterbahn der Emotionen, aber genau das wo man denkt “Ich hab nicht gewusst, dass ich das, was da gesagt wird, jetzt grade brauche”. Man hört das Album und wenn man es weglegt, geht man mit einer ganz anderen Sicht auf Dinge weiter. “And Remember: You Are We” ohne Fans, keine Band und genau das ist das, was das Album so besonders macht.

Bewertung: 10 von 10 Punkten

Sleeps Society erscheint am 16.04.2021 über Sleeps Brothers / Spinefarm Records