Review: OST+FRONT „Dein Helfer in der Not“

Sie wollen auffallen, provozieren und mit aller Macht der Menschheit ihre Schattenseiten aufzeigen. Sie sind OST+FRONT und bieten uns ihr neuestes Meisterwerk dar. Der Name der neuen CD ist leichthin gesagt „Dein Helfer in der Not“, allerdings folgt definitiv textlich harter Toback.

So geht es wie schon gesagt um die Schattenseiten unserer Gesellschaft in allen Variationen. Hass, Gewalt, Alkohol und Drogen spielen in allen Texten eine übergeordnete Rolle. So werden zum Beispiel die Serienmorde eines gewissen Herren Honka aus den 70er Jahren auf St. Pauli aufgegriffen, durch die musikalische Untermalung wird dem Text Ernsthaftigkeit genommen, dennoch kann so nicht genug vom Thema abgelenkt werden. Ähnlich ist es in fast allen Liedern dieses Albums.

So hat man musikalisch das Gefühl, eine Reise von 90er Jahren-Scooter Beats über Tatsache mal den typischen stampfend harten NDH-Sound bis hin zu mittelalterlich angehauchten Tönen zu erleben. Alles in allem läuft das Album laut Herrmann Ostfront getreu dem Motto „Wer OST+FRONT will, der soll OST+FRONT bekommen. Immer auf höchstem Niveau. Immer am Limit!“. Hin und wieder kommt das Gefühl auf, dass das Limit bis zum Äußersten ausgereizt wird und fast auch darüber hinaus. OST+FRONT wird gerne mal Gewaltverherrlichung vorgeworfen, doch sie selbst sehen es so, dass sie der Spiegel der Gesellschaft sind und sie sprechen alles einfach nur aus. „Sex, Schnaps und Gewalt“ dürfte wohl zu dem Song mutieren, den das partywütige Volk am besten mitgrölen kann. Das Album hat auf jeden Fall das Potenzial, dem einschlägigen Publikum zu gefallen, eben genau das, was man von OST + FRONT erwartet.  Eines lasst euch allerdings gesagt sein, textlich ist dieses Werk nichts für zart besaitete Menschen.

Fazit: Hart am Limit, immer an der Front. OST + FRONT geben alles und lassen es krachen. Macht euch ein Bild vom Werk. Am Ende wird man es lieben oder hassen.

Bewertung: 7/10 Punkten

„Dein Helfer in der Not“ erscheint am 31.07.2020 über Out of Line

Trackliste:

CD 1
1. Geld Geld Geld
2. Schau ins Land
3. Honka Honka
4. Sex, Schnaps und Gewalt
5. Ikarus
6. Was einmal war
7. Mein Eigentum
8. Schwarzer Helmut
9. Die Räuber
10. Porco Dio
11. Zaubertrank
12. Frauenzimmer
13. Untermensch

2CD-Digipack
1. Viel Spaß beim Sterben
2. Roter Bau
3. Der Anfang
4. Mein Eigentum – remixed by She Hates Emotions
5. Sex, Schnaps und Gewalt – Dickpik Remix by Yellow Lazarus
6. Ikarus – Facing the Gallows Cover Version
7. Mein Eigentum – Eggvn Remix  
8. Schwarzer Helmut – Solar Fake Remix
9. Geld Geld Geld – Geld Hell Geld Remix by Amduscia
10. Mein Eigentum – GROOVENOM Remix
11. Geld Geld Geld – Code: Pandorum Remix
12. Bluthund – Any Second Remix
13. Ikarus – Larva + JesucristoK Remix
14. Geld Geld Geld – Any Second Remix

Ost+Front sind:

Herrmann Ostfront  – Gesang  
Wilhelm Rotlauf – Bassgitarre  
Eva Edelweiß – Elektrik
Siegfried Helm – Gitarre
Fritz Knacker – Schlagzeug  
Otto Schmalzmann – Gitarre