Review: AD INFINITUM – “Chapter I: Monarchy”

Wer Melissa Bonnydurch den Song “Sparta” und ihre Zusammenarbeit mit den WARKINGS kennenlernte, oder durch ihre Interpretation von AMON AMARTHs “Twighlight Of The Thundergods” auf sie aufmerksam wurde, dürfte sehr gespannt sein, was AD INFINITUM mit ihrem Debütalbum “Chapter l: Monarchy” auf den Tisch bringen. Und das kann sich durchaus hören lassen.

Was die junge Schweizerin mit ihren Bandkollegen Adrian Thessenvitz (guitar), Jonas Asplind (bass) und Niklas Müller (drums) hier darbietet, ist Symphonic Metal, der zu gefallen weiß. Gleich mit dem ersten Song “Infected Monarchy” bekommt man genau das geliefert, was man als Fan des Genres erwarten darf: Orchesterparts, knackige Drums, erstklassige Gitarren und eine klare Stimme, die stellenweise ein wenig an Christina Scabbia erinnert. Überhaupt bahnen sich hier leichte Anklänge von LACUNA COIL und alten Stücken von SIRENIA ihren Weg ins Gehör. Mit “Marching On Versailles” und “Maleficent” folgen gleich zwei weitere Stücke die die Energie des Anfangs beibehalten und sogar noch einen drauflegen können, wenn Melissa ihre Stimme, die einen Umfang von klassischem Mezzosopran bis zu derben Metalcoregrowls umfasst, eben genau diese Growls mit einfließen lässt. Dezent, wohlgemerkt, aber absolut passend und auf den Punkt perfekt platziert.
“See You In Hell” und “I Am The Storm” fügen sich noch in diese Reihe mit ein bevor sich die Kurve mit “Fire And Ice” und “Live Before You Die” vorübergehend merklich nach unten neigt aber anschließend auch wieder Fahrt aufnimmt. Lediglich “Tell Me Why” wirkt deplatziert auf diesem Album und kann gerne als Ausrutscher betrachtet und vernachlässigt werden.

Fazit: AD INFINITUM haben Potential. Das Debüt ist durchaus gelungen, weist aber leider noch kleine Schwächen auf, die es gilt beim nächsten Album, auf das ich jetzt schon gespannt bin, auszumerzen.

Bewertung: 6,5 von 10 Punkten

AD INFINITUM sind:
Melissa Bonny (vocals)
Adrian Thessenvitz (guitar)
Jonas Asplind (bass)
Niklas Müller (drums)

Tracklist:
1.Infected Monarchy
2.Marching On Versailles
3.Maleficient
4.See You In Hell
5.I Am The Storm
6.Fire And Ice
7.Live Before You Die
8. Revenge
9.Demons
10.Tell Me Why