News: X-O-PLANET haben neues Album “X” am Start

X-O-PLANET, das seit 2016 bestehende Synth- Pop- Projekt von Manja & Rafael Kaletka aus Mainz, hat der Welt eine neue musikalische Perle beschert: ihr drittes Album “X” ist am 5. Juni diesen Jahres erschienen. Da die zwei wirklich alles allein machen, geschah dieses Release völlig ohne Pauken und Trompeten, da kein Label kräftig mit der Keule schwang.
Thematisch hat sich nichts verändert, es geht immer noch um das große Ganze, quasi die Antwort auf alles (Spoiler: 42 ist die einzig wahre Antwort), große Themen werden in Geschichten aus dem Bereich Science Fiction, kombiniert mit ganz realen wissenschaftlichen Erkenntnissen verarbeitet. Das ist vordergründig sicher etwas seicht und relaxt, bietet aber ordentlich Raum, sich selbst mit diesem Themen zu befassen. Also es gibt einen durchaus tiefgründigen Background. Allerdings hat das Duo nie vorgehabt, mit erhobenen Zeigefinger herum zu laufen, oder mit der Holzhammermethode zu missionieren. Stattdessen werden uns Wissen und Gedanken zuckersüß und leicht verdaulich serviert.
X bringt dieses Verfahren auf einen ganz neuen Level: es ist sehr spacig, mit ordentlichen Einflüssen aus dem Vocal Trance, dem Dream Pop und ja, sogar mit einigen Zitaten aus dem Synthwave. X ist niemals schwere Kost, sondern eine wunderbar herzliche Einladung, das Paar auf seiner Reise durch Zeit und Raum zu begleiten. Das Zusammenspiel aus trancigen Flächensounds und Majas unverwechselbarer Stimme funktioniert einfach perfekt, X ist das ideale Album, um der realen Welt für einen Moment zu entfliehen, bis zur Unendlichkeit und vielleicht sogar ein Stück darüber hinaus.

X-O-PLANET 2021

X-O-PLANETs “X” verzaubert uns mit 10 neuen Songs, die seit der letzten VÖ vor 3 Jahren entstanden sind. Stilistisch ist das Duo reifer und straighter geworden, haben quasi ihren eigenen “Iconic Sound” gefunden.
Eröffnet wird das Album mit “Prelude X”, welches den Hörer sofort mit seinen sphärischen Klängen und einer sehr prägnanten Melodie gefangen nimmt. Im folgenden “The Gathering” geht es um eine ganz spezielle Sehnsucht. “Ghost Galaxies” zeigt uns die gespenstische Seite des Universums. Episch wird es dann mit “Blue Planet”. Wer errät, worum es sich diesem Song dreht, darf sich gerne bei uns melden, wir werden euch herzlichst zur richtigen Antwort gratulieren (oder bei falscher Antwort extra gehässig und lauf Auflachen).  “Lucid Paradise” spinnt die Melodie aus dem Opener noch etwas weiter, während uns Manja von einer Katastrophe und dem gesellschaftlichen Umgang mit selbiger erzählt. “Northern Light” verwandelt den unwiderstehlichen visuellen Zauber der Nordlichter in Töne. “The Universe In Mind” zeigt die  Wichtigkeit jedes noch so kleinen Individuums als Rädchen um universellen Getriebe. “Like A Feather” ist genau das, was der Titel suggeriert. Das Zeit relativ ist und wir tagtäglich mit einer hochgradig künstlichen Variante eben jener leben, wird in “Snowflakes” behandelt. Einen etwas anderen Blickwinkel auf dieses Thema zeigt uns das finale “Bygone Worlds” auf, indem uns gezeigt wird, wie längst vergangenes selbst die Zukunft nachhaltig beeinflussen kann.

Manja of X-O-PLANET

Nachfolgend alle wesentlichen Infos

Tracklist:
Prelude X
The Gathering
Ghost Galaxies
Blue Planet
Lucid Paradise
Northern Lights
The Universe In Mind (hier seht ihr das offizielle Video)
Like A Feather
Snowflakes
Bygone Worlds

Label: none/ xop_electronica Studio

Rafael of X-O-PLANET

Release: X
Act: X-O-PLANET
Release Date: 05.06.2021
Variations: digital Download, CD
Quellen: Bandcamp, X-O-PLANET Website und bei diversen weiteren Händlern
Musik & Word: Manja und Rafael Kaletka
Mastering: Vincent Uhlig Mastering
Pics: Lisa Klasen und Rafael Kaletka
Kontakt: management@x-o-planet.de
WWW: x-o-planet.de

Weitere News, Release- Besprechungen und auch bald wieder bildgewaltige Eventberichte findet ihr wie gewohnt auf sharpshooter-pics.de und natürlich auf Facebook.