Konzert: Konzertsommer im Revier mit T.O.Y. und DE/VISION

Und wieder durften wir zu Gast sein beim KONZERTSOMMER IM REVIER im ZIRKUS PROBST, aktuell ansässig im Revierpark Nienhausen in Gelsenkirchen, diesmal mit der Synthpop- Kombi T.O.Y. und DE/VISION.

Wiedermal ohne Fotografen und somit zu eurer Qual nur mit ein paar Handy- Pics. Und ihr werdet Zeuge der mehrstufigen Bearbeitung solcher Beiträge in unserer Redaktion. Den der kleine Schmierfink, der euch hier mit diesem Bericht versorgt, weiß selbst noch nicht, ob die mit den Bands abgesprochenen Goodies am Ende tatsächlich hier in diesem Beitrag enthalten sein werden, da sie zum Zeitpunkt der Niederschrift noch nicht vorlagen. Spannung!
Und es gibt noch eine traurige Entwicklung bezüglich dieser Veranstaltungsreihe: der in Deutschland mittlerweile übliche grimmige Nachbar hat auch hier zugeschlagen. Es gibt Beschwerden über „Lärm“ (darf man unsere Musik wirklich ungestraft so bezeichnen?!), weshalb die Anfangszeiten etwas nach vorn gerückt sind, Umbaupausen in Rekordzeit verfliegen und die Lautstärke etwas reduziert wurde. Nun gut, lässt sich bei solch offenen Locations wohl nicht vermeiden.  Egal, wir – und natürlich alle anderen Anwesenden – haben das Beste daraus  gemacht, dessen könnt ihr euch sicher sein. Wir sind diesmal zeitig aufgebrochen, um schon vor dem Festgelände Freunde zu treffen, natürlich absolut AHA-konform, was glaubt denn ihr!? Unter anderem durften wir reichlich internationale Gäste begrüßen, darunter auch den Songschreiber und Sänger der britisch-deutschen Formation FORM, Mark R Bebb, der mit seiner Begleitung extra eigenflossig den Ärmelkanal durchpflügt hat, um sich diese tolle Band- Kombi anzusehen und -hören.

T.O.Y.

Wie üblich wurden wir von den Gastgebern herzlich empfangen und zu den uns zugewiesenen Plätzen geleitet und um Punkt 19.30 Uhr legten dann auch T.O.Y. los. Darf man dieses tolle Trio eigentlich noch als Geheimtipp bezeichnen? Hoch angesehen wird dieses Trüppchen für die hochwertigen und darken Lyrics, welche in zuckersüße Synthpop- Melodien gewickelt werden. Hervorgegangen ist dieses Project 2001 aus der Band Evils Toy, von dess Mitgliedern nur noch Volker Lutz übriggeblieben ist. Unterstützt wird er von Marc A. Nathaniel am Schlagzeug und Helge Wiegand (DIORAMA, WIEGAND) an den Keys. Dargeboten wurde feinster Synth- und Future Pop. Eröffnet wurde das Set mit einer Ballade. Auch der zweite Song wurde gediegen vorgetragen, während eine Seilartistin die Zuschauer mit ihrer Perfomance beeindruckte. Warum ist bisher niemand darauf gekommen, wir sind schließlich in einem Zirkus! Das Publikum war in Feierlaune (ja, der nächste Euro wandert ins Phrasenschwein) und ging begeistert mit. Die Stimmung war von Anfang an super und das Zelt auch voll, nahezu niemand war vor dem Zelt anzutreffen. Die Jungs haben den Ruf, extrem scheu zu sein und somit gab es auch keine großen Ansprachen oder Entertainment a la „Gelsenkirschen, wie isset“. Das war, wie ihr diesem Text bereits entnehmen konntet aber auch nicht nötig, es musste niemand mehr extra angeheizt werden. Leider verging die Zeit viel zu schnell, gefühlt waren es maximal 10 Minuten Auftritt. Die schönsten Momente vergehen eben immer viel zu schnell. So, Umbau-/ Getränkentsorgungs-/ Raucher- und Essenspause.

jhdr

Setlist T.O.Y. beim Konzertsommer im Revier:

  1. The Darkness & The Light (Acoustic)
  2. True Lovers (Acoustic)
  3. For Gold
  4. Welcome To Spaceradio
  5. Style
  6. Dream With Me
  7. My Way To You
  8. Lies To Tell
  9. We Are Electric
  10. Do Dreams Bleed?
  11. Silent Soldiers
  12. Three Worlds
  13. Fairytale
  14. The Darkness & The Light

DE/VISION

Zu dieser Formation muss doch wohl nun wirklich nichts erläuterndes mehr gesagt werden, oder? Sie gelten nun schon 3 Jahrzehnte als „die deutschen DEPECHE MODE“, was wohl Ritterschlag und Bürde zugleich sein dürfte. Sie bieten uns stetig immer hochwertigen Synth- & Electro Pop. Steffens Vocals und Thomas´ Musik sind immer sofort identifizierbar. Das letzte Album „Citybeats“ ist nun 2 Jahre alt und die Band hat im Rahmen des Releases lang und hart getourt. Mittlerweile hat sich das Duo komplett zurückgezogen und gibt nur noch selten Audienzen. Zuletzt standen sie im Herbst 2019 anlässlich des Pluswelt Festivals gemeinsam auf der Bühne. Da sie in den letzten Monaten nichts gemeinsam unternommen hatten, könnte man diesen Auftritt fast schon als „Reunion“ bezeichnen. Entsprechend angespannt war Steffen wohl, was er aber gut überspielen konnte. Die Darbietung war gewohnt ruhig, aber des Öfteren übermannte die Freude Steffen dann so richtig und er tanzte ausgelassen durch die Manege. Das Publikum versuchte auch nicht mal ansatzweise, sich in Zurückhaltung zu üben. Von der Stimmung her waren feste Fäden zwischen Band und Crowd gespannt und es sang gerne und laut mit, unter anderem bei „Your Hands On My Skin“. So war es nun auch ein „Best Of“ der (nicht gerade wenigen) großen DE/VISION Hits. Leider endete auch dieses Set viel zu früh und wir verließen kurz nach 22 Uhr das Zelt, allerdings nur, um draußen noch etwas Zeit mit Freunden in der Gastrozone zu verbringen.

jhdr

Setlist De/Vision beim Konzertsommer im Revier:

  1. Intro/ Synchronize
  2. I Regret
  3. They Won´t Silence Us
  4. Essence
  5. mAndroids
  6. Rage
  7. Where´s The Light
  8. Time To Be Alive
  9. Try To Forget `98
  10. Addict
  11. I´m Not Dreaming Of You
  12. Blue Dinner
  13. Your Hands On My Skin
  14. Flavor Of The Week
  15. A Storm Is Rising

Fazit:

Es war wieder ein richtig gelungener Abend, trotz der intervenierenden Nachbarschaft und der Tatsache, dass an diesem Abend von keinem der Acts Merch angeboten wurde. Ich kann es kaum erwarten, das nächste Konzert dort erleben zu dürfen.
Schaut bitte einfach mal auf Facebook beim KONZERTSOMMER IM REVIER vorbei und ordert Tickets für die nächsten hochkarätigen Veranstaltungen, unter Anderen COVENANT, VNV NATION, IN STRICT CONFIDENCE, SUICIDE COMMANDO, NOYCETM, ROTERSAND, FROZEN PLASMA und und und….

Vielen Dank nochmals an Pluswelt Promotion, Peter Jurjahn & die KULTTEMPEL Crew, sowie dem ZIRKUS PROBST für diese tollen Events.