Ein heißer Wüstenwind aus Tunesien fegt die Corona-Angst für einige Stunden hinweg: MYRATH auf “The Magical Tour”

english version below

Reisen finden in Zeiten der Corona-Epidemie zur Zeit weit weniger statt. Umso dankbarer waren wir für den Besuch der Power-Metal-Band MYRATH aus dem sonnigen Tunesien, die in Oberhausen ihren Auftakt zur „The Magical“-Tour feierte, um unter anderem ihr aktuelles Album „Shehili“ vorzustellen. Die Wüstenkrieger hatten uns vor wenigen Monaten bereits auf Tour mit BEAST IN BLACK beehrt, nun bekamen wir aber ein volles Headlinerset zu hören und gerieten in einen bunten Strudel aus orientalischem Zauber.
Doch zunächst gehörte die Bühne im Kulttempel den Schweden von ELEINE, die uns Songs aus ihren ersten beiden Alben „Eleine“ und „Until The End“ vorstellten. Das Rezept der Band, symphonischen Arrangements auch eine Prise Härte in Form von Growls beizumischen, ist zwar nicht neu, funktioniert aber gut. Besonders live entfaltet sich die Power der Vokalisten Madeleine und Rikard und ihrer Kollegen auf beeindruckende Art und Weise. Überraschenderweise wurde mit „Mein Herz brennt“ auch ein Cover von RAMMSTEIN präsentiert. Nach neun Songs endete das Set mit „Break Take Live“ und es wurde Zeit, die Schleier vor das Gesicht zu ziehen und sich gegen den aufziehenden Sandsturm zu stemmen.

SETLIST ELEINE

1. Enemies
2. Whisper my Child
3. All Shall Burn
4. Sanity
5. Until the end
6. Mein Herz brennt
7. Hell Moon
8. Death Incarnate
9. Break Take Live

200308_ELEINE_Oberhausen_01

Fotos: Andreas

MYRATH sind ein Phänomen. Sie fegten auf die Bühne und rissen uns gleich mit in ihre Welt aus 1001er Nacht mit „Born To Survice“. Schon nach wenigen Songs fragt man sich, warum andere Power Metal-Bands auf das besondere Bonbon der orientalischen Klänge verzichten, es passt einfach zusammen wie Kamel und Dattelpalme. Die Menge war sichtbar begeistert, dass dieses besondere Feuer der nordafrikanischen Kultur ins eher trüb-kühle Oberhausen gebracht wurde und feierte die Powertruppe um Sänger Zaher ausgelassen. Zum Glück nahmen die Jungs sich reichlich Zeit und präsentierten nach einer der „Shehili“-Singles namens „Dance“ auch den kämpferischen Song „Get Your Freedom Back“, der angesichts von zahlreichen Bürgerprotesten überall auf der Welt wohl immer Aktualität besitzen wird. „Wicked Dice“ führte uns wieder tief ins „Shehili“-Album hinein und mit „No Holding Back“ bekamen wir auch die zweite Single daraus zu hören. Der Albumtitel bezeichnet im Tunesischen übrigens einen heißen Wüstenwind, ähnlich dem Scirocco.
Die Jungs machen natürlich auch optisch eine gute Figur und wecken Assoziationen nicht nur an Aladdin, sondern auch an das seinerzeit recht beliebte und später verfilmte Computerspiel „Prince of Persia“. Unterstützt wurden sie zwischendurch durch talentierte Bauchtänzerinnen. Nach dem einzigen Coversong im Set (Lili Twil von Frères Mégri ) folgte eine Rückführung in eine Zeit vor neun Jahren, als das Album „Tales Of The Sands“ Premiere gefeiert hatte. Malek Ben Arbia an der Gitarre hatte bei diesen älteren Songs noch einmal Gelegenheit, seine Virtuosität unter Beweis zu stellen, aber was war eigentlich mit Drummer Morgan? Seine Stunde schlug endgültig während des ersten Zugabesongs „Jasmin“ in Form eines ausgedehnten Solos. Hier stellte man dann endgültig fest, dass MYRATH nicht aus lediglich einer exotisch angemalten Fassade besteht, sondern dass hier wirklich auch Substanz und Können dahintersteckt. Elyes Bouchoucha am Keyboard ist in den MYRATH-Videos besonders präsent, oft mit Instrumenten beträchtlichen Ausmaßes. Neugierigen sei hier besonders das Lied „Believer“ ans Herz gelegt, das ebenfalls gespielt wurde. Leider endeten mit dem Titelsong „Shehili“ dann auch die Zugaben und der Wüstenwind flaute ab. Manch ein Zuschauer mag sich verwundert geschüttelt und wie aus einem Traum erwacht gefühlt haben. Hoffentlich findet dieser bald eine Fortsetzung, denn solche beeindruckenden Shows wie von MYRATH brauchen wir hier dringend wieder! Einen Lichtblick gibt es bereits: Die Tunesier sind bereits für das Wacken Open Air im August bestätigt.

SETLIST MYRATH

1. Born to Survive
2. You’ve Lost Yourself
3. Dance
4. Get Your Freedom Back
5. Tales of the Sands
6. The Unburnt
7. Wicked Dice
8. Duat
9. No Holding Back
10. Mersal
11. Monster in My Closet
12. Lili Twil (Les Frères Mégri cover)
13. Merciless Times
14. Beyond the Stars

Encore:
15. Jasmin
16. Believer
17. Endure the Silence
18. Shehili

200308_Myrath_Oberhausen_01

Fotos: Andreas




(english version)

A hot desert wind blows away Corona-panic for a few hours: MYRATH kicks off “The Magical Tour”

There are not many journeys taking place at the moment because of Corona. That’s why we were extra thankful for the power metal band MYRATH from tunisia visiting us to celebrate their kickoff for „The Magical Tour“ in Oberhausen and promoting their actual album „Shehili“. They had played a few gigs already, several month ago as support of BEAST IN BLACK, but now we got a full headline set and got overwhelmed by the magic of the orient.
But first the Kulttempel’s stage got occupied by the swedes of ELEINE, who introduced us to songs of their first two albums „Eleine“ and „Until The End“. This band uses to mix symphonic sounds with growling, which isn’t really a new thing, but works anyway. Especially during live concerts the power of the vocalists Madeleine and Rikard and their fellow musicians unfolds in a stunning way. As a surprise they presented „Mein Herz brennt“, a cover of RAMMSTEIN. The ELEINE-set came to an end after nine songs with „Break Take Live“ and the time had come to cover the faces with a veil to protect oneself against the upcoming sand storm.

SETLIST ELEINE

1. Enemies
2. Whisper my Child
3. All Shall Burn
4. Sanity
5. Until the end
6. Mein Herz brennt
7. Hell Moon
8. Death Incarnate
9. Break Take Live

MYRATH are a phenomenon. They entered the stage and thrilled us into their world of Arabian Nights with the first song „Born To Survive“. After a few songs we were asking ourselves, why other power metal bands don’t use oriental sounds to level up their songs, because these two elements fit like camel and date-tree. The crowd was truly delighted with this north african fire being brought to dull and cold Oberhausen and celebrated singer Zaher and the boys enthusiastically. Fortunately they had enough time and presented one of the „Shehili“-singles called „Dance“ and „Get Your Freedom Back“, which is a quite bellicose song and relevant in our current situation with several revolts uprising all over the world. MYRATH got supported on stage by very gifted belly dancers. „Wicked Dice“ led us back deep into „Shehili“ and we got to hear the second single „No Holding Back“ , too. By the way: The album title ist he arabian word for a hot desert wind similar to scirocco.

Of course the boys cut a fine figure in an optical way, too, reminding us on Aladdin and on the well-known computer game (plus associated movie) „Prince of Persia“. After the set’s only cover song „Lili Twil“ (original by Frères Mégri) MYRATH led us back to the year 2011 when „Tales Of The Sands“ was released. Guitarist Malek Ben Arbia took the chance to shine again during these older songs but what was about the drummer Morgan? His time had finally come with the song „Jasmin“, which marked the beginning of the encore, when he unleashed a furious drum solo. So everyone could finally realize, that MYRATH is much more than an exotic facade but implys a lot of talent and passion. Elyes Bouchoucha is intensivly present in the MYRATH videos, playing enormous keyboards. Whoever is curious about that: Check the „Believer“-video for example. Unfortunately the titel track „Shehili“ was the really last song of this evening and the desert wind tailed away after that. Some visitors may have feeled like awakening from a wonderful dream. We hope for a proceeding soon because we need more impressive shows like from MYRATH! There is one silver lining as they’re confirmed for some festivals like Wacken Open Air in august.

SETLIST MYRATH

1. Born to Survive
2. You’ve Lost Yourself
3. Dance
4. Get Your Freedom Back
5. Tales of the Sands
6. The Unburnt
7. Wicked Dice
8. Duat
9. No Holding Back
10. Mersal
11. Monster in My Closet
12. Lili Twil (Les Frères Mégri cover)
13. Merciless Times
14. Beyond the Stars

Encore:
15. Jasmin
16. Believer
17. Endure the Silence
18. Shehili