Ankündigung: Der Geigen-Leviathan erwacht – ALLY THE FIDDLE endlich wieder auf Tour

Rock-Violinistin Ally Storch kennt man mittlerweile vor allem als Mitglied von SUBWAY TO SALLY. Doch die studierte Musikerin geht schon seit langem vermehrt eigene Wege und das ist auch gut so! Ihr kompositorisches Talent und ihre einzigartige Fähigkeit, die besten Elemente aus Prog Rock, Klassik, Jazz und Metal zu verquirlen und daraus einen deliziösen Klangkuchen mit köstlicher Glasur zu kreieren, kommen am besten bei ihrer eigenen Band ALLY THE FIDDLE zur Entfaltung. Die seit 2008 bestehende Truppe räumt der Geige eine ungewöhnlich dominante Stellung ein, statt sie wie bei anderen Bands nur mit Hintergrundmelodien oder Intros auf die hinteren Plätze zu verbannen.

Alle Saitenfetischisten erwartet nun eine Mini-Tour mit drei Gigs in NRW und in Schwaben. Wer eine Pause vom Einheitsbrei und den immer gleichen Konzerten braucht und die Verschmelzung von Rock und klassischen Instrumenten alá APOCALYPTICA oder DAVID GARRETT befürwortet, wird hier positiv überrascht. Neben der außergewöhnlichen sechssaitigen E-Geige von Ally hat man hier auch eine der seltenen Gelegenheiten, das Instrument Chapman Stick, gespielt von Rouven Haliti im Einsatz zu erleben.
Uns erwarten Eigenkompositionen aus der Schaffensgeschichte vom Debut “Red Unicorn” bis zum aktuellen Album “Up!” (Artwork des Albums, zu sehen über dem Artikel, stammt von Holger Much) sowie Coverversionen aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen. Ally und ihre Mannen schaffen es bravourös, jedem Musikstück ein neues maßgeschneidertes Gewand zu verpassen. Ein Kulturereignis der besonderen Art, das man auf keinen Fall verpassen sollte!
Karten gibt es unter anderem hier:

Oberhausen + Dormagen
Metzingen

ALLY THE FIDDLE ON TOUR

31.01.20 Oberhausen – Crowded House Kulturzentrum
01.02.20 Dormagen (bei Köln und Düsseldorf) – Pink
08.02.20 Metzingen-Glems (bei Stuttgart und Tübingen) – Hirsch