Review: THE JOKE JAY – “Awaken”

Gestorben 2016, Reinkarnation 2021: DAVID BOWIE ist wieder da! JOKE JAY alias JÖRG JANSER hat mindestens die musikalische DNA dieses Ausnahmekünstlers in sich aufgesogen und mit OLAF WOLLSCHLÄGER und HILTON THEISSEN zwei weitere Ausnahmekünstler zum Umschreiben der musikalischen Geschichte gefunden. Zusammen hören sie auf den Namen THE JOKE JAY. Ihr denkt jetzt bestimmt „boah, da hat der Typ aber mächtig hoch gegriffen“. Der Beweis für obige Worte wird euch aber tatsächlich direkt geliefert (Beweisstück A: „Awake“ Video siehe unten). „Awaken“ heißt dieser Beweis in silbriger und schwarzer Scheibenform und er bricht mit vielen Konventionen. Gleich vorweg: Wer bei THE JOKE JAY nur an JOKE JAY als Teil des doch musikalisch relativ beschränkten (Achtung, keinesfalls verächtlich gemeint) AND ONE Universums sieht, verkennt das musikalische Genie in Jörg und seinen Mitstreitern.
Und wer nach den letzten Vorfällen rund um die Band AND ONE und dem Titel „Awaken“ von THE JOKE JAY Parallelen sieht, sollte sein moralisches Betriebssystem mal kurz rebooten und erst nach dem Hören dieses Werkes urteilen. Unsere Redaktion hat jedenfalls weder fragwürdiges, noch offensichtlich unverantwortliches gefunden. Somit könnten die Triggerwords auch einfach ein gutes Marketingkonzept sein und hinein interpretieren kann man in fast alles etwas.

Drei Meisterköche veredeln den Brei

So, das war der Einstieg, wie geht es weiter? Schwierige Frage, denn allmählich gehen uns hier die Superlative aus. Dieses Album ist textlich sehr menschlich, teils extrem persönlich, es gibt ein DAVID BOWIE Cover uuuund….
genau, ein extrem tolles und außergewöhnliches Songwriting nach klassischen Arrangementrezepten! Über weite Teile dieses Meisterwerkes streift der Geist der 70er, allerdings eben nur in Form ihres Konstruktes. Es ist weit ab vom aktuellen 80s Revival Stream und klingt durch und durch hochmodern. Es zitiert gekonnt Merkmale aus den großen Musikjahrzenten des letzten Jahrtausend, ohne uns in die Vergangenheit zurück beamen zu wollen. Vielmehr passt hier das Honecker Zitat „Vorwärts immer, Rückwärts nimmer“. Auch widerspricht diese Zusammenstellung der alten Weisheit, dass viele Köche den Brei verderben. Vielmehr veredeln hier 3 Meisterköche den Brei.
Etwas schwierig ist, das dieses Album nicht „am Stück“ geschrieben wurde, sondern auch einige teils ältere Stücke enthält. Dieser Umstand sorgt dafür, das wir eine Doppel CD mit sagenhaften 21 Titeln bekommen, manche Tracks aber eben auch nicht das sagenhaft hohe Niveau halten können. Bitte nicht falsch verstehen, simples „Füllmaterial“ ist auf „Awaken“ nicht zu finden, soviel kann garantiert werden, es handelt sich also eindeutig um Jammern auf verdammt hohem Niveau, weshalb es tatsächlich den guten Gesamteindruck nicht schmälert.

Die erste CD startet mit der bereits veröffentlichten Single „Awake“, welche ein extrem geiles Intro enthält und sofort in siebeneinhalb Minuten zeigt, wohin die Reise geht. Sofort danach gibt es das David Bowie Cover, welches tatsächlich den Eindruck erweckt, der Meister himself hätte es gerade erst produziert. Selbst „Most Of The Tears“ hält diesen Eindruck aufrecht. Somit soll es bei der Kurzbeschreibung der ersten drei Titel bleiben. „Awaken“ ist ein brachial- imposantes Meisterwerk, dessen Wucht jeden Lahmarsch aus seinem Ohrensessel blasen wird! Da mir an dieser Stelle das Geld ausgeht, mit dem ich das Phrasenschwein füttern muss, folgt auch schon das Endergebnis dieser Begutachtung. Und eine Bitte: gebt diesem Diamanten eine Chance, ihr werdet es nicht bereuen. Es hilft nicht nur, über den Tellerrand enger Gengregrenzen zu schauen, sondern gleich über den kompletten Esstisch hinweg (ja, der Autor ist schon ein bisschen schockverliebt)!

Fazit

THE JOKE JAY gelingt es mit „Awaken“ einen Meilenstein zu setzen. Dieses Album ist ein Referenzwerk, eine Offenbarung. Es wird aufgrund seiner Zeitlosigkeit und durch das Ignorieren sämtlicher Gengregrenzen lange Zeit unumgänglich bleiben.

Bewertung: 10/10

Die Fakten

Tracklist

THE JOKE JAY 2021
(c) The Joke Jay

1.01 Awake
1.02 Moonage Daydream
1.03 Most Of The Tears
1.04 The Darkest
1.05 I Know
1.06 All The Pigs
1.07 Wisdom Of A Captains Heart
1.08 Shut The Fuck Up
1.09 Black Fashion
1.10 No Place Like Home
2.01 Invasion
2.02 No Future
2.03 Sorry For You
2.04 Feel So Fucked
2.05 Dead Planet
2.06 Hello Mother Earth
2.07 Day: One
2.08 Demons
2.09 My Friend
2.10 War Of The Words
2.11 A Starman Cannot Fall

Act:                        THE JOKE JAY
Titel:                       AWAKEN
Label/ Distributor: Echozone, The Joke Jay
Release Date:         29.10.2021
Medien:                 CD & Vinyl, digital
Quellen:                 überall, wo es physische Medien gibt (zum Beispiel hier) und auf den diversen Plattformen
Follow the Act:       Instagram, Web

THE JOKE JAY live
als Gäste der “Life Below Zero” Tour von EISFABRIK könnt ihr THE JOKE JAY live an nachfolgenden Orten abfeiern.
29.04.2022 Oberhausen, Kulttempel
30.04.2022 Magdeburg, Factory
06.05.2022 Berlin, Hole
07.05.2022 Leipzig, Hellraiser
13.05.2022 Dresden, Beatpol
14.05.2022 München, Backstage
20.05.2022 Mannheim, MS Connexion Complex
27.05.2022 Hamburg, Markthalle-Hamburg
28.05.2022 Hannover, MusikZentrum Hannover

Mehr Infos findet ihr genauso hier und bei Facebook, wie auch jede Menge Reviews, Interviews, Infos und bildgewaltige Konzertberichte.