Ankündigung: Alles Gute kommt von oben! Die Skandinavier DIMMU BORGIR und AMORPHIS nahen heran!

In Westeros, der Welt von Game of Thrones, fürchten die Bewohner der südlichen Länder nichts mehr als Besuch aus dem hohen Norden. Wenn die kalten Winde wehen, so heißt es, kommen die Weißen Wanderer aus den eisigen Weiten des Nordens und suchen die Menschen heim. Um die Untoten aufzuhalten, wurde eine himmelhohe Mauer aus Eis und Magie an der Grenze errichtet. Und auch bei uns wurde neulich bekannt, dass Dänemark einen viele Kilometer langen Schutzzaun an der deutschen Grenze hochgezogen hat, vorgeblich, um wilde Tiere draußen zu halten.

Klar ist nur eins: DIMMU BORGIR wird das nicht von einer Invasion unserer Länder abhalten. Sie reiten auf den Schwingen des Nordwindes und verlassen für zehn Shows ihre Heimat, um erneut die Seelen ihrer Anhänger auf die dunkle Seite der Musik zu ziehen. Niemand geringeres als die Melodic-Prog-Pioniere von AMORPHIS werden als Co-Headliner die Bühnen entern. Zwar mag man sich wundern, dass beide Bands aus metallisch unterschiedlichen Lagern entstammen, doch es vereint beide Bands mehr als nur das Dach ihres Plattenlabels. Sowohl DIMMU BORGIR als auch AMORPHIS haben es in ihrer langen Musiklaufbahn geschafft, einen für sich eigenständigen Sound mit Wiedererkennungswert zu kreieren, der sich mit jedem Album neu erfindet und trotz allem treu bleibt. WOLVES IN THE THRONE ROOM gab es auch schon in Game of Thrones, als Eddard Stark zur Hand des Königs ernannt wurde. Die gleichnamige amerikanische Band folgt den nördlichen Bannern, um die dunkeldüsteren Songs ihrer letzten Alben zu präsentieren, sowie neue Stücke aus dem im Februar über Century Media erscheinenden Album.

Zwar sind zehn Shows nicht unbedingt eine lange Tour, aber glücklicherweise finden sechs Shows davon in Deutschland statt – und einmal wohl auch in deiner Nähe!

Also zieht euch warm an, oder euer Herz wird gefrieren und ihr dient für immer in der Armee des Nachtkönigs Shagrath!