Tourauftakt in Nürnberg – Bühnenabstinenzverweigerung mit den Herren COPPELIUS

Kontrabass ist out? Oder nur was für die ältere Generation? Mit Nichten! Die Herren COPPELIUS beweisen bei ihrem Tourauftakt zur Bühnenabstinenzverweigerungstour im Nürnberger Hirsch, dass man auch mit klassischen Instrumenten jede Menge Party machen kann.

Mit CARPE NOCTEM hat man sich einen rein instrumentalen Support gesucht, der definitiv hörenswert ist: Auch wenn die Show abgesehen von ein paar Ansagen rein instrumental ist, kocht die Stimmung im Saal bereits das erste Mal hoch – das Publikum lässt sich von der Bewegung auf der Bühne mitreißen und feiert ordentlich ab. Somit wären die Nürnberger dann mal warm.

Carpe-Noctem-Sharpshooter-Hirsch-Nbg-07.11.2019-MSM-1

Fotos: Micha Mayer (jiffy-pictures.de)

COPPELIUS schaffen es locker, die Stimmung zu halten. Der Saal ist zu gut zwei dritteln gefüllt, trotz der kalten Temperaturen draußen war es kuschelig warm – mehr noch – der Saal kochte. Es geht einmal quer durch die Schaffensgeschichte. Während der Show verirrt sich eine Armarda an Socken auf die Bühne, die unter Jubel vom Kontrabassisten angezogen wird. Der Butler erwähnt außerdem noch, dass sie eine Spendenaktion starten, deren guter Zweck Ende November mitgeteilt wird.  Alles in allem: viel besser hätte ein Tourauftakt gar nicht sein können.

Coppelius-Sharpshooter-Hirsch-Nbg-07.11.2019-MSM-7

Fotos: Micha Mayer (jiffy-pictures.de)