AND ONE – Festung Königstein Open Air 12.07. und 13.07.2019

Letztes Wochenende war es soweit für ein grandioses Konzerterlebnis. AND ONE luden zum Konzerterlebnis der Superlative auf die Festung Königstein – und das nicht nur für eine Konzert, nein, gleich an zwei Tagen sollten die Beats in der Festung wummern.

Zuerst die gute Nachricht: die Festung hat den Stiefel-Krieger Angriff gut überstanden. Im Nachfolgenden hieß es dann immer wieder: “Two Days are better then one”.

1JQ0wOy4

Bilder: Michael Papsdorf

Step One am Freitag und Second Voice am Samstag.

Die Konzertagentur in Dresden hat hier ein ganz besonderes Konzerterlebnis auf der Festung Königstein auf die Beine gestellt. Tausende Stiefel-Krieger, Traumfrauen, Body Popper und Technomänner eroberten die Festung. Entweder mühsam über den Waldweg oder bequem mit der Bimmel Bahn, welche direkt vom Parkhaus bequem bis vor die Festung führt. Dank der perfekten Organisation unter der Leitung von Mela von der Konzertagentur Dresden und dem kompetenten Security Personal war der Einlass in die Festung schnell gewährleistet, ohne lange Wartezeiten.

Längere Wartezeiten gab es dann oben in der Konzertarea. Am Freitag versuchte DJ Mike Dub aka Little M das Publikum bei Laune zu halten. Sein Technoset fand bei den wenigsten wirklich anklang. Hier wäre es schöner gewesen, wenn passendere Musik den Fans die Wartezeit erleichtert hätte. Am Samstag versuchte sich dann DJ Crocks aka Frank Zörner an den Turntables. Auch hierzu gab es, wie immer, sehr gemischte Meinungen. Für das leibliche Wohl war gut und ausreichend gesorgt: vom Festungs-Burger, über Fladenbrot mit Hirtenkäse bis hin zu belgischen Pommes mit sehr leckerem Chop Suey war für jeden etwas dabei. Die Getränkestände waren ebenfalls ausreichend. Das Personal überall sehr freundlich und schnell, so dass trotz der Besuchermassen keine ewig langen Wartezeiten entstanden.

logo_HR2_3181

Bilder: Helge Roewer

Zwei grandiose Konzertabende mit vielen kleinen und großen Highlights

Es waren 2 grandiose Konzertabende mit vielen kleinen und großen Highlights. Die Setlists von beiden Tagen waren sehr unterschiedlich und ergaben am Ende eine wirklich schöne Zeitreise durch über 30 Jahre Bandgeschichte. Songs wie „Time Killer“, „Metallhammer“, „Krieger“, „Second Voice“ und „Body Company“ luden zur voll Eskalation ein – „High“, „Get you Closer“, „Unter Deiner Uniform“ und „So klingt Liebe“ zum melancholischen mitfühlen. Denn keiner fühlts wie wir. Somit wurden fast alle Megahits gespielt, aber auch ältere Songs wie „Anguish“, „Seven“, „Speicherbar“, „Für“, „Bodynerv“ und „Life isn’t easy in Germany“.

An beiden Tagen hatten wir alle sehr großes Glück mit dem Wetter, denn wie Steve Naghavi der AND ONE Frontmann verkündete: “Vor einem And One Konzert – Regen, Ja, danach Regen, Ja, währenddessen, Nein“. Er behielt fast Recht. Am Samstag fing es beim letzten Song, „So klingt Liebe“, dann doch an etwas zu regnen, jedoch erst zu den letzten Takten. Die Berliner Body Popper von AND ONE, Steve Naghavi, Jörg Janser aka Joke Jay und Rick Schah haben auch nach so langer Bühnenzeit weder an Sexappeal noch an energiegeladenen Tanzeinlagen verloren. An beiden Abenden fetzte Steve in gewohnter Manier über die Bühne und der Tanz Funke sprang schnell auf die Fans über, so dass es nicht lange dauerte, bis auch vor der Bühne eine wilde Tanzparty im Gange war.

„Ich werde nun freiwillig nass.“

Sowohl am Freitag als auch am Samstag unterhielt Steve seine Fans wie immer auch wieder mit kleinen, manchmal weniger feinen Aussagen. Und das berühmte „Sccccrrreeeeeeaaaaammmm“ kam natürlich auch nicht zu kurz. In kürzester Zeit rasteten die über 1000 Konzertbesucher auf das Stichwort aus. Ein Hände Meer inklusive. Beide Konzerttage waren ausverkauft. Der Samstag endete mit einem „Ich werde nun freiwillig nass“, von Steve und einer Abschieds-Tanzeinlage zu den ersten Klängen der Aftershow Party.

“Two Sounds are better then one” oder auch “Second Voice” – dies galt für beide Tage. Das Wetter hat gehalten und die Stimmung auch. Ebenso die Showeinlagen der Band Protagonisten, sodass es ein großartiges Tanzvergnügen in 247 Metern Höhe war.

logo_HR2_4169

Bilder: Helge Roewer

Was lange währt, wird endlich gut, oder wie der Drummer und Co-Songwriter Joke Jay selbstironisch zu sagen pflegt: „Wir müssen nicht die Schnellsten sein. Nur die Geilsten!“, an diesem Punkt sind die beiden AND ONE Herren sich also absolut einig, denn auch Steve Naghavi betont ja gerne: “Wir sind nicht die Größten, aber mit Abstand die Geilsten“. 2 Mettalhammergeile Konzertabende haben die drei Berliner Jungs jedenfalls abgeliefert und somit sagen sie an dieser Stelle zu Recht: „Wir sind die Geilsten“.

„Für nächstes Jahr stehen schon einige echte Highlights auf dem Programmzettel.“

Die Festung Königstein kann man wohl als die ungewöhnlichste und beeindruckendsten Konzert Location in Deutschland nennen und es gilt der Konzertagentur Dresden zu danken, dass sie es ermöglicht dort so viele tolle Konzerte zu erleben. „Für nächstes Jahr stehen schon einige echte Highlights auf dem Programmzettel“, wie Mela mit einem Augenzwinkern verrät.

Nach den beiden Konzertabenden konnte man entweder zu Fuß den Abstieg nach Königstein wählen oder mit dem Königstein Bus Express wieder zurückfahren. Ebenso wurde ein Busshuttle nach Dresden angeboten, welcher gleich mit den Konzertkarten erworben werden konnte.

Leichte Abzüge in der B Note beim Shuttle Service

Leider führen am Samstag die Königstein Busse nicht mehr nach 24 Uhr, jedoch auch hier wurde, dank der freundlichen Security Frau am Bus, schnell eine Lösung gefunden. Alle Besucher, welche nach Königstein wollten, konnten mit dem Dresden Bus mitfahren. Dieser machte dann einen Zwischenstopp in Königstein. Das bedeutete jedoch, dass alle etwas länger warten mussten, was bei vielen zu verständlichen Unmut führte. Hier wäre es in Zukunft schön, wenn man eine zeitlich klare und bessere Absprache mit dem Bimmelbahn Express aus Königstein finden könnte.

logo_HR1_7114

Bilder: Helge Roewer

Gesamtfazit von diesem kleinen Mini AND ONE Festival

Grandios und hoffentlich mehr davon, wenn demnächst dann die Trilogie 2 mit den Alben „Joker“, „Kontakt“ und „Vibrator“ die die Fan Herzen höher schlagen lassen.

Für unsere Fans hier haben wir auch noch eine besondere Überraschung: Das Original Plakat vom And One Konzert mit Original Unterschriften von Steve und Rick.

Ich wünsche Euch allen viel Glück bei der Verlosung!

(Die Verlosung startet am Dienstag um 17:00 Uhr auf unserer Facebook Seite)