Ankündigung: Summer Breeze Open Air 2018

Nachdem das Breeze letztes Jahr 20 Jahre gefeiert hat und alle wieder ausgenüchtert sind, wird dieses Jahr natürlich auch wieder in Dinkelsbühl vom 15. bis 18. August der Ausnahmezustand ausgerufen.

Musikalisch ist von A wie Arch Enemy bis Z, oh ich meine W wie Wolfheart alles dabei.

Das Summer Breeze bietet euch ein Campingareal, wo ihr euer Zelt direkt neben dem Auto aufschlagen könnt.

Was außerdem besonders ist und hier erwähnt werden sollte, ist, dass auch für die Festivalfans gesorgt ist, die eine Dialyse benötigen. In Dinkelsbühl ist ein Dialysezentrum, was euch zur Verfügung steht.

Wer doch einmal genug von der Musik haben sollte, kann mit dem Busshuttle nach Dinkelsbühl rein fahren und die Altstadt unsicher machen oder es sich in einem der letzten Freiflussbädern Bayerns gemütlich machen.

Worauf wartet ihr also noch? Holt euch ein Ticket und genießt den Sommer beim Summer Breeze!

Wann?

August 2018 – 18. August 2018

Wo?

Flugplatz Dinkelsbühl – Deutschland

Wo bekomme ich Tickets?

Das Festival Ticket für das komplette Wochenende kostet 129,- € und bekommt man hier: https://www.summer-breeze.de/de/tickets/hardtickets/

Bands

Alestorm, Amaranthe, Annisokay, Any Given Day, Arch Enemy, At The Gates, Audn, Backyard Babies, Bannkreis, Beartooth, Behemoth, Blasmusik Illenschwang, Bloodbath, Broken Teeth, Caliban, Cannibal Corpse, Carnifex, Carpenter Brut, Comeback Kid, Danko Jones, Deathrite, Die Apokalyptischen Reiter, Dirkschneider, Dying Fetus, Einherjer, Eisbrecher, Ereb Altor, Eskimo Callboy, Evil Scarecrow, Exhorder, Farmer Boys, Feuerschwanz, Goatwhore, Graveyard, Harakiri for the Sky, Heilung, J.B.O., Jasta, Kadavar, Kataklysm, Korpiklaani, Lüt, Marduk, Megaherz, Metal Allegiance, Misery Index, Mr. Hurley & die Pulveraffen, Northlane, Obscura, Orange Goblin, Orden Ogan, Origin, Paradise Lost, Pillorian, Powerwolf, RAM, Ross The Boss, Saltatio Mortis, Schandmaul, Sepultura, Sick of it All, Sirenia, Solstafir, Tankard, The Black Dahlia Murder, The Night Flight Orchestra, Toxic Holocaust, W.A.S.P., Warbringer, Wolfheart